5 Dokus auf YouTube

Diese Dokus zeigen dir Eindrücke aus anderen Welten

Dear you,

mit der heutigen Post über YouTube Dokus starte ich eine neue, kleine Reihe auf diesem Blog. Ich möchte zeigen, dass YouTube mehr sein kann als alberne Pranks, klassische Katzenvideos und übertriebene Headlines.

Starten wir mit dem ersten Beitrag. In diesem stelle ich dir eine Auswahl an Dokus vor, die auf YouTube kostenlos zur Verfügung stehen. Ich liebe Dokumentationen, weil sie einem die Tür in eine andere Welt öffnen können. Zumindest einen kleinen Spalt breit. Sie sind meiner Meinung nach zu Recht bekannt als journalistische Höchstleistung, denn sie erfordern viel Recherche. Außerdem Einsatz und die Fähigkeit zuzuhören und auszusprechen gleichermaßen.

Doku über sportliche Höchstleistung

Ich persönlich bin unglaublich fasziniert von Menschen, die ihr Leben uneingeschränkt dem Leistungssport verschrieben haben. Das Gefühl ist ein seltsames Gemisch aus Motivation, Respekt und Bewunderung. Vielleicht auch etwas Neid. Neid darauf, was diese Menschen können. Respekt vor der Disziplin. Bewunderung der Leistung und Selbstaufgabe. Dennoch wäre ich selbst nicht dazu bereit den Preis zu zahlen, um auf einem einzigen Gebiet alle meine Kraft, Wünsche und Träume zu bündeln. Motivation schöpfe ich trotzdem daraus. Die Leistungen anderer Menschen zeigen mir neue Horizonte an Möglichkeiten auf.

Deshalb hat mich die Dokumentation über die russische Weltmeisterin in rhythmischer Sportgymnastik Margarita Mamun so gefesselt. Sie begleitet mit einer gewissen Dramaturgie ihr hartes Training und die Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Rio 2016.

Freude und Leid nah beieinander

Einer der schlimmsten Schicksalsschläge, die ich mir vorstellen kann, ist einen geliebten Menschen zu verlieren. Das geht nicht nur mir so. Vielleicht ist das der Grund dafür, dass Tod in unserer Gesellschaft so ein tabuisiertes Thema ist. Es gibt jedoch Menschen die die Not gerade in diesem Tabuthema erkennen und bereit sind zu helfen. Ein solcher Mensch ist Uli Michel. Sie begleitet als Sterbeamme Eltern, deren Kind nicht leben wird. Eine Arbeit als Engel der zwischen den Dimensionen steht. Die Doku zeigt, wie sie es mit Methodik und Erfahrung tatsächlich schafft, Licht ins Dunkel zu bringen.

Nach der Kindheit vom Banhhof Zoo

1978 kam das Buch: Wir Kinder vom Bahnhof Zoo von Kai Hermann und Horst Rieck heraus. Drei Jahre später der Film: Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo. Ein Titel der deutschlandweit gelesen wure. Ich habe, wie wahrscheinlich viele, zum ersten Mal in der Schule davon gehört. Christiane, als Hauptfigur des Bestsellers, wurde zur Personifizierung der öffentlichen Diskussion über Drogen. Diese Doku der ARD zeigt ihr Leben als junge Frau nach der Abhängigkeit und nach der Veröffentlichung ihrer Geschichte.

Viele in einem

Nelle ist eine von viele Identitäten in ihrem Körper. Das ist krankhaft, denn es erschwert ihr einen normalen Alltag und schränkt ein. Sie braucht die Unterstützung ihre Freundin Katja. Gleichzeitig war und ist es ein Schutz zwischen verschiedenen Identitäten hin und her springen zu können. Eine Methode mit der gegenwärtigen Situation umzugehen. Und Nelle braucht nicht nur Katja. Katja braucht auch Nelle und alle weiteren Persönlichkeiten. Diese Doku beschäftigt sich mit der Frage: Wie leben viele in einem Körper?

Die Entscheidung zur unumkehrbaren Verhütung

Und zum Schluss noch eine etwas kürzere Doku, die uns mitnimmt in die Gedankenwelt von Lysann. Sie ist nur ein Jahr älter als ich selbst, doch wirkt wie eine gefestigte, selbstbestimmte und meinungsstarke Frau. Sie hat sich entschlossen niemals Kinder bekommen zu wollen und auch zu können. Das ist für sich alleine erstmal nur eine Entscheidung. Warum aber eben doch noch viel mehr an dieser Entscheidung zusammen hängt. Wie sie sich immer wieder rechtfertigen muss. Und was das für die Emanzipation von Frauen bedeutet, darum geht es in diesen knapp 15 Minuten.

Das waren 5 Dokus auf YouTube, die mich sehr inspiriert haben. Vielleicht können sie auch dir Inspirationen bringen. Ich freue mich, wenn du mir deine Meinung zu den Dokus in den Kommentaren hinterlässt. Im nächsten Beitrag dieser YouTube-Reihe, möchte ich dir interessante Interviews vorstellen. Du hast weitere Ideen für diese Reihe? Dann schreib mir gerne und trage dazu bei, diesen Blog zu gestalten. Bis dahin.

Love, Julia

WEITERLESEN

Frauenpower auf YouTube: https://postvonjulia.de/weibliche-inspirationen-auf-youtube

Diese Podcasts höre ich momentan: https://postvonjulia.de/podcastfavoriten-vol-4

Lernen „Nein“ zu sagen: https://postvonjulia.de/grenzen-wo-liegen-meine

2 thoughts on “5 Dokus auf YouTube”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.