Alles Gute zum Alltag

Alles Gute zum Alltag
Anleitung zum grundlos glücklich sein - oder so ähnlich

Dear you,

manchmal wundert es mich, wenn Menschen grundlos glücklich sind. Am meisten wundert es mich, wenn ich selbst es bin. Ich habe nicht Geburtstag, es ist nicht Weihnachten und auch sonst ist kein Anlass glücklich zu sein in Aussicht. Und selbst an Weihnachten – wer ist da schon so richtig glücklich? Trotzdem bin ich es manchmal. Und manchmal nicht.

Gibt es nicht in Wirklichkeit immer einen Grund glücklich zu sein? Bestimmt. Nur dummerweise fällt mir das meistens erst im Nachhinein auf. Wenn der Moment vorbei ist, oder ich ein scheinbar selbstverständliches Privileg verliere. Typisches Beispiel: Gesundheit. Oder Menschen. Oder einen Sommer voller Wärme, Licht und Sonne. Ich sehne mich allzuoft nach den Dingen, die ich nicht habe, die gerade nicht zugänglich sind, egal wie sehr ich es versuchen würde. Vielleicht liegt das in meiner eigenen Natur, oder in der Natur des Menschen. Es ist eine Art Antrieb, eine Motivation zu streben, wonach auch immer. Doch was passiert, wenn dieses Ziel erreicht ist? Es wird Alltag und es kommt der Augenblick, da das Glück vergessen ist und erst wieder zum Vorschein kommt, wenn es droht sich aufzulösen.

Ich finde es ist an der Zeit diesen Prozess nicht nur wahrzunehmen, sondern ihm auch bewusst entgegenzuwirken. Dafür bedarf es Achtsamkeit, Ruhe und Liebe. Im Stress bin ich im Überlebensmodus, da gibt es keinen Platz in meinem Gehirn für sowas. Aber wenn ich einen Moment Zeit habe kann ich mir bewusst werden. Und dann ist es ganz leicht dankbar und glücklich zu sein, für alles was in meinem Leben gerade vorhanden ist. Man kann sich richtig hineinsteigern. Für meine Beine, die mich schon unzählige Wege getragen und gefahren haben. Und meine Familie, die mich lieb hat und unterstützt. Für gutes Essen, das mich mit Energie und Lebenskraft versorgt. Egal für was, auch der Alltag enthält soviel Anlass zum glücklich sein. Und es wird Zeit das im Augenblick zu erkennen, nicht erst wenn es vorbei ist.

Hast du neue Gedankenanstöße und Inspiration bekommen? Was ging in deinem Kopf vor, als du diese Zeilen gelesen hast? In den Kommentaren kannst du deine ganz eigene Wahrheit mit mir und anderen teilen, oder mir bei Instagram oder in einer Mail an postvonjulia99@gmail.com persönlich schreiben was dich bewegt. In jedem Fall bedanke ich mich herzlich für dein Interesse. Feier deinen Alltag! Liebe! Lebe!

Love, Julia

 

Raus aus dem Opfer-Modus: https://postvonjulia.de/du-traegst-die-verantwortung-und-das-ist-deine-chance

Warum ich tierische Produkte boykottiere: https://postvonjulia.de/gruende-fuer-den-veganismus

Dinge anders machen: https://postvonjulia.de/querkopf-aussenseiter-tattoo

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.