Ei frei Salat

Ich teste veganen Eiersalat

Dear you,

in diesem Jahr war ich zum dritten Mal auf der Fachmesse BioNord in Hannover. Wie es da so ist habe ich dir schon mal in einer anderen Sonntagspost geschrieben. Heute soll es aber speziell um ein Produkt gehen das mich sehr neugierig gemacht hat. Zum ersten Mal habe ich dort veganen Eiersalat entdeckt, natürlich in Bio-Qualität. Ich habe ihn für dich getestet und ausprobiert. Lohnt sich der Kauf? Das erfährst du heute wieder in einem weiteren Artikel der So schmeckt vegan Reihe auf Post von Julia. Guten Appetit!

Green Heart ist ein Unternehmen aus Österreich, das bislang vor allem für seine vegane Bio-Brotaufstriche bekannt war. Sämtliche Produkte tragen eine Vielzahl an Zertifizierungen wie zum Beispiel das EU-Bio-Logo und das V-Label für vegane Produkte. Das bisherige Sortiment umfasst pflanzliche Alternativen zu Frischkäse, verschiedene pflanzliche Brotaufstriche und einige Hummus Sorten. Der Eifrei Salat auf Basis von Kichererbsen ist insofern eine neue Richtung, sowohl was Geschmack als auch Konsistenz angeht.

Konsistenz

Überzeugend finde ich die Konsistenz leider nicht. Insgesamt ist die Masse eher schleimig als cremig. Der Salat war mir auch zu flüssig, die „Ei“ Stücke sind nicht gut mit dem Rest verbunden. Die Kichererbsen machen sich hier einfach nicht besonders gut als Ei Ersatz, sie waren ziemlich durchgeweicht und hatten dadurch viel an Biss eingebüßt.

Note: 4 –

Look

Ich muss sagen, das Aussehen fand ich ebenfalls nicht sehr ansprechend. Der Salat hat eine unnatürlich gelbe Farbe, die wohl an Eigelb erinnern soll. Die Kräuter dagegen haben ein ziemlich fahles Grün angenommen. Auf dem Brot erinnert der Salat schon an Eiersalat, ist aber deutlich flüssiger als auf der Verpackung dargestellt.

Note: 4

Geschmack

Das wichtigste ist bei mir ja immer der Geschmackstest. Wenn der Geschmack stimmt, ist alles andere egal. Aber auch hier hatte ich mir mehr versprochen. Die große Frage gleich am Anfang: Schmeckt der Salat ohne Ei nach Eiersalat? Nein. Nein, das fand ich nicht. Auch die Kräuter habe ich nicht geschmeckt. Knoblauch stand sehr im Vordergrund. Und Kichererbsen. Aber bei einer blinden Verkostung hätte ich nicht auf Eiersalat getippt. Das fand ich ziemlich schade, da es mit Kala Namak Salz (schwefeliges Salz) nicht schwer ist, pflanzlichen Speisen ein intensives Ei-Aroma zu geben. Davon hätte dieser Eiersalat mehr vertragen können.

Note: 4

Insgesamt kann ich für dieses vegane Produkt keine Kaufempfehlung aussprechen. Das Produkt hält für mich nicht das, was es verspricht. Der Hersteller sollte sich mit der Rezeptur nochmal auseinandersetzen und bis dahin bereite ich meine Salate lieber selbst in meiner heimischen Küche zu. Das ist auch verpackungssparender. Denn das ist ein weiterer Kritikpunkt von mir: Sämtliche Brotaufstriche von Green heart sind in Plastik verpackt. Ich würde mich freuen, wenn sie sich mehr mit nachhaltigen Verpackungsmaterialien auseinander setzten würde.

Love, Julia

WEITERLESEN

Wie schmecken vegane Joghurts?: https://postvonjulia.de/mehr-joghurt-alternativen

Wie schmecken vegane Omeletts?: https://postvonjulia.de/pflanzliche-omelette-alternative-von-soyana

Nebenbei die Welt verbessern: https://postvonjulia.de/nachhaltigkeit-per-app

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.