Favoriten und Highlights aus 2017 (Teil 2)

Favoriten und Highlights aus 2017 (Teil 2)
Fashion und Beauty Favoriten 2017

Dear you,

nachdem ich dir im letzten Blog-Beitrag von meine Favoriten aus den Kategorien “Food & Kitchen” und “Life” geschrieben habe, sind heute die Kategorien “Fashion” und “Beauty & Care” an der Reihe. Diese Dinge sind im letzten Jahr neu bei mir eingezogen und ich habe sie besonders gerne benutzt. Außerdem stelle ich dir noch meinen liebsten Song, mein liebstes Buch und meinen liebsten Film aus 2017 vor. Ich bin natürlich wieder besonders interessiert an deiner Meinung, damit wir uns in den Kommentaren gegenseitig inspirieren können. Aber jetzt erstmal viel Spaß mit meinen Anregungen für dich.

Kategorie Fashion

Zara Fake-Lederjacke im Pilotenstil

Diese wunderschöne Jacke habe ich zum ersten Mal in einem Vlog von Jasmin entdeckt und mich sofort verliebt. Als ich keine passende Second-Hand Version finden konnte, habe ich mich schließlich entschlossen sie online zu bestellen. Seitdem ist sie Teil meiner Jahres-Favoriten. Sie ist schön maskulin geschnitten und ich mag ihren rockigen Look. Dabei macht sie auch äußerlich einen ziemlich hochwertigen Eindruck und passt somit genau in mein Beuteschema. Außerdem ist sie von innen komplett mit schwarzem Kunstfell gefüttert und dadurch mega weich und warm. Ich habe sie vor allem an kalten Herbsttagen getragen, aber auch für dem Winter wäre sie theoretisch nicht zu kalt. 

 

 

Bester Film

Wonder Woman

 

Kleiderkreisel/ Second-Hand

Kleiderkreisel wirst du vielleicht schon kennen, es handelt sich um eine Art Online Flohmarkt. 2017 habe ich hier zum ersten Mal etwas ge- und verkauft. Besonders gefällt mir an Second-Hand der Nachhaltigkeitsaspekt, aber man kann natürlich auch Geld sparen und einzigartige Teile finden, die nicht gerade jeder in der Umgebung auch schon trägt. Natürlich muss man vorsichtig sein, wenn man Pech hat gerät man an unseriöse Verkäufer/ -innen, das hatte ich auf Kleiderkreisel auch schon mal. Der Service der Plattform hat mir dabei gut helfen können. Ein Nachteil ist allerdings, dass du gekaufte Sachen nicht wieder zurück schicken kannst, wenn sie nicht passen oder gefallen. Aber es lohnt sich auf jeden Fall mal reinzuschauen.

 

 

Echter Schmuck

Jahrelang ging mir Modeschmuck von großen Modeketten auf den Keks. Sie halten einfach nicht besonders gut, manchmal ist die billige Farbe schon nach einer Woche ab und gesundheitlich kann das auch zu Problemen führen. Ich will meinen Schmuck über lange Zeit tragen können, mit unter die Dusche und ins Meer nehmen, ohne das sich was verfärbt. Letztes Jahr habe ich daher beschlossen nur noch in hochwertigen Schmuck aus echten Metallen zu investieren. Echten Schmuck kann man sich natürlich nicht so häufig leisten, dafür hält er lange und sieht auch besser aus. Eine simple Entscheidung ist somit auch einer meiner Favoriten, weil sie mir das Leben irgendwie einfacher gemacht hat.

Glitzer und Metallic

Einer meiner Favoriten waren 2017 Glitzersocken, wie du vielleicht schon in meinen Insta-Stories gesehen hast. Egal ob Mode oder Dekoration und Einrichtung, Glitzer hat mich 2017 immer angesprochen und besonders nach roségoldenen Metall-Akzenten war ich ganz verrückt. Es darf nur nicht zu billig aussehen! Inspiriert hat mich Jasmin vom YouTube Kanal jasminar und auch Miras Kanal funnypilgrim. Ich war zwar im letzten Jahr kaum geschminkt, aber bei Kleidung und Accessoires habe ich dafür umso mehr auf den Glitzer-Look gesetzt. Auch 2018 wird dieser Trend bestimmt nicht so schnell aufhören.

 

 

 

 

 

Bestes Buch

 

Laura Malina Seiler: Mögest du glücklich sein

 

 

Kategorie Beauty & Care

Minimalismus

Nachdem ich mich einige Jahre lang beinahe täglich geschminkt habe, bin ich 2017 eher unbewusst auf No Make up umgestiegen. Mein “Problem” ist, dass ich mich zwar gerne zurecht mache, aber das Gefühl geschminkt zu sein ziemlich unangenehm finde. Außerdem hasse ich es mich Abends abzuschminken. Ich habe ein Jahr lang ausprobiert wie es ist absolut ungeschminkt zu sein – und anfangs war es schon eine kleine Umstellung zu wissen, dass jeder deine Augenringe und Rötungen sehen kann. Auf der anderen Seite war es natürlich super entspannt einfach so aus dem Haus zu gehen. Durch dieses Experiment habe ich gelernt meine natürliche Schönheit wieder mehr zu schätzen. Gleichzeitig ist zum Ende des Jahres auch immer mehr der Wunsch in mir aufgekommen wieder Make up zu benutzten. Nicht weil es von mir erwartet wird, sondern weil ich wieder richtig Bock drauf habe. Im Moment bin ich auf der Suche nach einem veganen Dupe zur Naked Heat-Palette, denn diese Farben finde ich einfach wunderschön. Wenn du einen Tipp hast, bitte in die Kommentare schreiben!

Kokosnussöl

Kokosnussöl hat mich diesen Sommer so begeistert, dass ich dir gleich davon berichten musste. Es ist einer meiner Favoriten geblieben. Im Blogartikel Kokosnussöl: Pflegeprodukt und Superfood findest du alles rund um dieses vielseitige Naturprodukt. Besonders die pflegende Eigenschaft habe ich 2017 für mich entdeckt. Egal ob zum Einreiben der Haut nach dem Duschen, zum pflegen der Haarspitzen oder zum Öl ziehen: Kokosnussöl ist meine erste Wahl. Es ist ein reines Produkt der Natur ohne undefinierbare Inhaltsstoffe. Außerdem ist es vegan und im Gegensatz zu vielen anderen Produkten sogar günstiger auf die selbe Menge gerechnet. Und es ist leicht in Gläsern zu erhalten, das vermeidet Plastik. Wenn du es noch nicht gemacht hast, solltest du Kokosnussöl unbedingt mal ausprobieren! 

 

Konjac Schwamm

Dieser lustige Schwamm ist 2017 zum festen Bestandteil meiner Pflegeroutine geworden. Lustig deshalb, weil er im trockenen Zustand sehr klein und hart ist. Doch sobald er sich mit Wasser vollsaugt wird er schön weich und fast doppelt so groß wie vorher. Also auch auf Reisen ein super Tipp. Er hat eine leicht peelende Oberfläche, mit der er abgestorbene Hautzellen sanft entfernt, sodass mein Gesicht hinterher immer super weich und gereinigt ist. Nachhaltiger als Wattepads ist er auch, denn man kann ihn immer wieder verwenden. Meinen Schwamm habe ich vor einem Jahr bei dm gekauft und er leistet mir bis heute gute Dienste.

Pflege der Natur

Was hat Natur mit Beauty zu tun? Eine ganze Menge! Ich habe 2017 viele Dinge aus meiner Küche ins Bad verfrachtet. Keine Schminke der Welt kann ein natürliches und gesundes Aussehen ersetzten. Meine Devise war daher: Natur wo immer es geht. Die Interessen der Beauty-Industrie daran dass man wirklich dauerhaft gut aussieht sind ja sowieso eher zweifelhaft. Also habe ich eine ganze Menge ausprobiert: Roggenmehl-Shampoo, Apfelessig als Gesichtswasser und Teebaumöl gegen Pickel. Einiges hat mich echt überrascht, denn die Wirkung ist teilweise viel besser als so manches teuere Produkt. Kokosnussöl habe ich ja schon extra aufgeführt, aber wenn dich ein eigener Blogbeitrag über meine Hautroutine mit Naturpflege interessiert, schreib es mir einfach in die Kommentare. 

 

 

Bester Song

Deepend, Graham Candy:

Waiting for the summer 

 

 

Ich hoffe du hattest Spaß beim Lesen und konntest dir wider einiges an Inspirationen raussuchen. Schreibe gerne in die Kommentare was 2017 dein liebstes Buch, dein liebster Song oder Film war, damit ich und alles anderen es ausprobieren können. Ich bin super gespannt!  Dein Feedback oder deine Themenwünsche sind auch immer willkommen. Also bis zum nächsten Mal. Bleib neugierig.

Love, Julia

 

Meine Neujahrs-Vorsätze: https://postvonjulia.de/meine-fuenf-vorsaetze-fuer-2018

2018 wird organisiert: https://postvonjulia.de/bullet-journal-organisiert-in-das-jahr-starten

Lohnt sich Bio?: https://postvonjulia.de/wozu-bio-kaufen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.