Fischfreie Stäbchen

Fischfreie Stäbchen
Pflanzliche Fischstäbchen wecken Kindheitserinnerungen

Dear you,

vor einigen Tagen habe ich im Kühlregal meines Bioladens etwas interessantes entdeckt. Es war eine  Alternative für Fischstäbchen auf Sojabasis von der niederländischen Firma ProLaTerre. Meine Neugier war geweckt und so habe ich sie gleich in meinen Einkaufskorb gelegt. Fischstäbchen waren ein typisches und häufiges Gericht in meiner Kindheit. Ganz klassisch mit Kartoffelbrei, Erbsen und Möhren. Nicht unbedingt mein Leibgericht, aber nach einigen Jahren hatte ich schon mal wieder Lust drauf. Und wenn es eine Version ohne Tierleid gibt – warum nicht mal testen? Ich habe mir gedacht, bestimmt bist du interessiert wie es war. Es ist Zeit für einen neuen Beitrag So schmeckt vegan.

 

Ich habe mich entschlossen den Klassiker etwas abzuwandeln. Statt Kartoffelbrei habe ich als Beilage zwei lila Süßkartoffeln im Ofen weich gebacken. Dazu gab es einen kleinen Gurkensalat. Als Dips habe ich einen zuckerfreien Tomatenketchup und einen Schnittlauch-Brotaufstrich auf Basis von Sonnenblumenkernen verwendet. Übrigens habe ich auch die Stäbchen im Ofen statt in der Pfanne geröstet. Es hat super geklappt, das Ergebnis war schön lecker knusprig.

 

 

Ich fand das Ergebnis echt richtig lecker. Man könnte die Stäbchen gut und gerne auch ohne Dips servieren. Und sicherlich harmonieren sie genau so super mit Kartoffelbrei wie Stäbchen aus Fischfleisch. Die Panade war sehr knusprig. Man hatte auch ein bisschen diese fettige Komponente von frittiertem Essen, ohne dass es billig nach Fast Food geschmeckt hätte. Das Innere sah aus wie Fisch und hatte auch eine ähnliche Konsistenz. Insgesamt war der Geschmack und das Genusserlebnis sehr authentisch. Es hat tatsächlich ein wenig fischig geschmeckt, jedoch nur ganz dezent. Ich kann dieses Produkt daher auf jeden Fall weiter empfehlen und werde es mir bestimmt irgendwann nochmal gönnen, wenn mir danach ist.

Schulnotenbewertung

Look: 1-

Konsistenz: 2

Inhaltsstoffe: 4

Geschmack:  2+

 

 

Was ich nicht so toll fand waren drei Dinge: Die Verpackung aus Plastik, die Zutatenliste und der relativ happige Preis. Diese Faktoren halten mich davon ab sie regelmäßig in meinen Speiseplan zu integrieren. Wie du ja weißt gibt es äußerst wenig Ersatzprodukte, die dies geschafft haben. Ich bin einfach Fan von möglichst naturnaher und unverarbeiteter Ernährung, weil ich glaube, dass dies am gesündesten ist. Trotzdem spricht für mich nichts dagegen neues auszuprobieren. Das bringt Abwechslung und Spaß in die Küche.

 

Das war meine Review zu den fischigen Stäbchen. Hast du sie auch schon ausprobiert? Dann lass mich gerne deine Meinung wissen! Ich bin immer wieder erstaunt, was die vegane Küche mittlerweile alles hergibt. Geschmacklich muss man wirklich nichts mehr vermissen, auch wenn man tierischen Produkte boykottieren möchte.

Love, Julia

 

Natur für die Haut: https://postvonjulia.de/routine-fuer-die-haut-mit-natuerlichen-produkten

So schmeckt veganes Omelette: https://postvonjulia.de/pflanzliche-omelette-alternative-von-soyana

Leckere Rezepte mit milchfreiem Feta: https://postvonjulia.de/zwei-rezepte-mit-veganem-feta

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.