Hülsenfrüchte mal anders

Hülsenfrüchte sind voller gesunder Inhaltsstoffe und eignen sich erstaunlich gut für süße Frühstückskreationen.

Hast du Lust auf ein paar Rezeptideen?

Dear you,

Hülsenfrüchte sind vielfältiger als man denkt. Linsensuppe, Falafel, Erbsen aus der Dose? Da geht doch noch mehr! Neuerdings kommen Hülsenfrüchte bei mir auch zum Frühstück auf den Tisch. Das bringt nicht nur Abwechslung ins Essen, sondern auch eine extra Portion pflanzliches Eiweiß. Meine liebsten Hülsenfrüchte Frühstücks Kreationen möchte ich heute mit dir teilen.

Vorbereitung der Hülsenfrüchte

Rote Linsen sind innerhalb von 10-15 Minuten fertig gekocht. Die meisten anderen Hülsenfrüchte bedürfen einer Vorbereitung um weiter verarbeitet werden zu können. Wenn du spontan sein willst, empfehle ich dir Hülsenfrüchte aus dem Glas und ohne Zuckerzusätze oder sonstige Konservierungs- und Farbstoffe. Geschmacklich, preislich und auch beim Nährstoffgehalt sind selbst gekochte Hülsenfrüchte jedoch im Vorteil. Und die Vorbereitung ist mit etwas Routine gar nicht so aufwändig.

Getrocknete Hülsenfrüchte wie Kichererbsen, Bohnen oder Erbsen weiche ich am Tag bevor ich sie brauche ein. Dazu fülle ich sie Morgens zu ca. einem Drittel in ein sauberes Glas mit Schraubverschluss und fülle den Rest mit Wasser auf. Wenn ich dann Abends mein Essen zubereite, koche ich nebenbei auch die eingeweichten Hülsenfrüchte. Wenn sie etwas abgekühlt sind, fülle ich sie zurück in das Schraubverschlussglas und bewahre sie im Kühlschrank auf. Natürlich bereite ich eine größere Menge zu, sodass ich dann erstmal für einige Tage Vorrat habe. Im Kühlschrank halten sie sich für ungefähr eine Woche.

Schnelles Linsen Porridge

(Ohne Vorbereitung)

Es soll schnell gehen? Dieses Rezept bedarf keiner Vorbereitung, denn rote Linsen sind schnell gekocht. Natürlich kannst du andere Zutaten ergänzen, ausprobieren, weg lassen. Teste ruhig mal verschiedene Gewürze und Toppings aus oder experimentiere mit verschiedenen Obstsorten. Dies ist nur eine Variante, wie ich sie zubereiten würde.

Zutaten für das Grundrezept

  • Rote Linsen
  • Zarte Haferflocken
  • Mandelmilch
  • Rosinen
  • Apfelmark
  • Salz, Zimt, Nelken, Chilli
  • Bio Zitrone
  • Apfelessig
Ein Linsen Porridge im Sommer ist ein leckeres und schnelles Gericht.
Ein schnelles Porridge mit Hülsenfrüchte, Banane und Sesammus, Buchweizen und gepopptem Amaranth on top.

Zubereitung

Die roten Linsen zunächst gründlich mit Wasser spülen. Du wirst sehen, dass viel Stärke ausgewaschen wird. Diese ist für die meisten Menschen schwer verdaulich.

Dann werden sie nach Packungsanweisung gekocht, etwa 10 bis 15 Minuten. Nach der Hälfte der Zeit kannst du die Haferflocken, einen Teelöffel Apfelessig, etwas abgeriebene Zitronenschale und Mandelmilch hinzugeben. Der Apfelessig sorgt für eine bessere Verdaulichkeit der Linsen. Wenn du die Konsistenz des Porridges verändern willst, einfach etwas Flüssigkeit nachgeben oder verdampfen lassen. Auch die Rosinen können schon mit in den Topf, sowie die Gewürze. Von dem Chilli Pulver reicht eine kleine Prise.

Und schon kann serviert werden! Auf das Porridge kommt noch ein Klecks kaltes Apfelmark. Die Kombi aus heiß und kalt ist sehr lecker. Oben drauf noch etwas Zimt und schon ist das schnelle Linsen Porridge fertig. Auch sehr lecker mit gefrorenen Beeren und Banane. Oder Mandelmus und Buchweizen als Topping. Ich liebe es verschiedene Aromen, Konsistenzen und Geschmackserlebnisse zu kombinieren. Probiere es einfach mal aus!

Protein Brownies

Pürierte Kidneybohnen eignen sich sehr gut zum backen, denn sie geben der Masse eine lockere Konsistenz und ersetzen die Bindekraft von Eiern in veganen Rezepten. Außerdem sind sie von Natur aus reich an Protein und Nährstoffen.

Zutaten

  • 300 Gramm abgetropfte, zerdrückte Kidneybohnen
  • 60 Gramm Kakao
  • 2 El Kokosöl
  • 150 Gramm Hanfmehl
  • 150 Gramm Apfelmark oder 2 zerdrückte reife Bananen
  • 1 TL Backpulver
  • 2 El Zitronensaft oder Apfelessig
  • 1 EL Salz
  • Ca. 280 Ml Selter

Zubereitung

Alle trockenen Zutaten miteinander in einer Schüssel vermischen. Dann flüssiges Kokosöl und den Zitronensaft oder Essig dazu geben. So viel Selter unterrühren, bis die Masse cremig aber gut formbar ist. Die Masse wird in eine Backform gegeben, die mit Backpapier ausgelegt ist. Wer will kann noch Toppings wie Nüsse, Schokolade oder Früchte darüber verteilen.

Dann kommt die Form für ca. 30 Minuten bei 160 Grad Celsius in den Backofen. Anschließend ein Holzstäbchen einstechen, um zu prüfen ob die Brownies fertig sind. Es sollte nichts am Holz kleben bleiben. Tipp: Resthitze nutzen um Strom zu sparen!

Protein Porridge mit weißen Bohnen

Du hast Bohnen bereits vorgekocht? Dann hol dir ein neues Geschmackserlebnis, indem du sie in dein Frühstück mixt. Hier kommt ein extravaganter Tipp. Perfekt geeignet für Menschen die viel Sport treiben oder eine Quelle für pflanzliches Eiweiß suchen.

Zutaten

  • Weiße gekochte Bohnen
  • Kernige und zarte Haferflocken
  • Kokosjoghurt
  • Bio Zitrone
  • Mandeln
  • Nussmus
  • Weizenkeime
  • TK Beeren
  • Banane
  • Salz, Zimt, Kakao oder Vanille
So sieht die Bowl Protein Porridge in einer grünen Variante aus.
Hier habe ich für die grüne Farbe mit Chlorella und Spirulina Algen sowie Hanfmehl gearbeitet. Oben drauf ist Kürbiskernmus.

Zubereitung

Die Banane (eine halbe reicht) wird in deiner Müslischüssel zermatscht und mit den Bohnen und Haferflocken überdeckt. Ich mische mir gerne die kernigen und die zarten. Dann kommen noch Zitronenabrieb und Gewürze in die Schüssel. Für die Schoko Variante nimmst du Kakao, für die Vanille Variante etwas Bourbon Vanille.

Mein Porridge bereite ich normalerweise immer direkt in der Schüssel zu, aus der ich es auch essen will. Dazu übergieße ich die Haferflocken einfach mit kochendem Wasser, rühre alles um und lasse das Porridge etwas durchziehen. Dann kommen die Toppings: Ein Klecks Kokosjoghurt, die gefrorenen (oder frischen) Beeren, Weizenkeime und ein paar halbe Mandeln. Nussmus deiner Wahl ist ebenfalls ein super leckeres Topping. Weizenkeime habe ich neu für mich entdeckt, sie enthalten einen sehr hohen Anteil pflanzlicher Proteine. Guten Appetit!

Das waren drei Rezept Inspirationen für Hülsenfrüchte in der süßen Variante. Probiere sie doch mal aus und berichte mir wie es war! Auch über Fotos via Instagram @postvonjulia freue ich mich sehr. Bis bald.

Love, Julia

WEITERLESEN

Ist viel Protein gesund?: https://postvonjulia.de/protein-der-lifestyle-makronaehrstoff

Diese Dinge solltest du Bio kaufen: https://postvonjulia.de/bei-welchen-lebensmitteln-lohnt-sich-bio-qualitaet-am-meisten

Kartoffel zum Frühstück – das schmeckt!: https://postvonjulia.de/suesse-fruehstuecks-kartoffel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.