Low carb Kekse mit viel Protein

Low carb Kekse mit viel Protein
Naschen geht auch gesünder

Dear you,

manchmal habe ich Lust auf einen kleinen süßen “Betthupferl”, also eine kleine Nascherei vor dem Schlafen gehen. Damit es dabei nicht immer auf Schokolade hinaus läuft, habe ich mir ein Rezept für vergleichsweise gesunde Kekse überlegt, die auch noch richtig satt machen. Tatsächlich stillen sie meinen Appetit auf Süßes ziemlich gut, was daran liegt, dass sie viel Eiweiß und Fett, aber wenige Kohlenhydrate enthalten. Die veganen Protein Kekse sind auch super für Sportler und Leute die abnehmen wollen geeignet, da sie eben eine gesündere und sättigende Alternative zu normalen Süßigkeiten sind.

 Zutaten

200 Gramm Erdnussmehl

100 Gramm Kokosmehl oder Sojamehl

200 Gramm Gemahlene Mandeln und/ oder Gemahlene Haselnüsse

50 Gramm Feine Haferflocken

3 Esslöffel Flohsamenschalen

Ca. 200 Gramm Magarine

3 Esslöffel Reissirup

2 Esslöffel Kakao oder Carob

Ein halbes Päckchen Backpulver

Gewürze (Zimt, Vanille, Nelken, …)

Prise Salz

Ein kalorienarmes Süßungsmittel z.B Birkenzucker

Ganze Haselnüsse oder Mandeln

Wenn vorhanden: Veganes Eiweißpulver

 

Los geht´s

Aus den Zutaten stellen wir einen Mürbeteig her, die Mengenangaben dienen als Orientierung und können nach Bedarf und Geschmack angepasst werden, ich selbst experimentiere gerne mit unterschiedlichen Konsistenzen.

Zunächst werden alle trockenen Zutaten miteinander in einer Schüssel vermengt, also die verschiedenen Mehle, die gemahlenen Nüsse, die Haferflocken, die Flohsamenschalen, die Gewürze und etwas Salz, das Backpulver und eventuell das vegane Eiweißpulver. Wenn du noch trockenen Süßungsmittel verwendest, kommt dieses auch dazu. Als nächstes wird die feste Margarine und der Reissirup zu den trockenen Zutaten gegeben und alles gut miteinander verknetet. Du solltest eine feste, leicht krümelige Teigkonsistenz erreichen. Dann kommt der Teig zum ruhen in den Kühlschrank, ich bereite ihn deshalb gerne einen Tag vorher vor, sodass er über Nacht ruhen kann und sich das Aroma der Gewürze optimal entfaltet. Hinterher formst du aus dem Teig nach Lust und Laune größere oder kleinere Kugeln und presst in die Mitte jeweils eine ganze Haselnuss oder Mandel.

Wenn das Blech voll ist, kommt es bei ca. 180 Grad in den vorgeheizten Backofen. Die Backzeit beträgt etwa 15 Minuten, du solltest auf die Farbe achten. Wenn die eine Seite leicht goldbraun ist, müssen die Kekse einmal gewendet werden.

 

 

Diese Kekse sind super lecker, sättigend und auch relativ gesund. In einem Glas mit Schraubverschluss halten sie sich einige Tage frisch, wenn sie nicht vorher aufgegessen werden. Sie machen sich deshalb auch gut als Geschenk oder Mitbringsel. Ich experimentiere auch gerne mit weiteren eiweißreiche Zutaten, wie zum Beispiel Erdnussmus, Kokosöl oder Kakaonibs. Bis jetzt wurden meine Kekse jedes Mal anders, doch immer lecker. Zeige mir gerne auf Instagram deine Fotos von diesem Rezept, ich würde mich sehr freuen. Jetzt wünsche ich dir noch schöne Ostertage und bis zum nächsten Mal.

 

Love, Julia

 

Food, Food, Food: https://postvonjulia.de/category/food

Warum Bio besser ist: https://postvonjulia.de/wozu-bio-kaufen

Vorteile von Kokosnussöl: https://postvonjulia.de/kokosnussoel-pflegeprodukt-und-superfood

 

1 thought on “Low carb Kekse mit viel Protein”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.