New In: Meine Shopping-Ausbeute

Shopping bei TK Maxx

Heute kommt ein etwas gemütlicherer Sonntags-Beitrag für dich, in dem ich dir vorstelle was ich mir kürzlich bei TK Maxx gekauft habe. Ich bin Fan von diesem Laden geworden, als ich ihn nach meinem Umzug neu kennen gelernt habe. Dort werden Restposten von Marken günstiger als normal verkauft. Gerade wenn wieder neue Sachen im Laden angekommen sind, ist die Auswahl relativ groß. Es wird über Mode, Möbel, Küchenutensilien und Schreibwaren bis Dekoration und Food fast alles angeboten, was ich mir so wünschen kann. Häufig auch Brands aus den US oder Amerika, also solche, die man hier in Deutschland nicht überall findet.

Minimalismus

Ich lebe aus verschiedenen Gründen relativ minimalistisch. Auf der einen Seite möchte ich nicht verschwenderisch viele Ressourcen verbrauchen. Auf der anderen Seite fühle ich mich einfach besser, wenn meine Wohnung nicht mit zu vielen Dingen vollgepackt ist. Ich möchte nur Dinge besitzen, die ich wirklich besitzen will und/ oder brauche. Deshalb habe ich mir auch nur drei Dinge gekauft (und die sind für mich schon ein kleiner Luxus). Ich schätze sie dafür ganz besonders und freue mich, wenn ich sie das erste Mal benutzen kann. Wenn ich mein eigenes Einkaufsverhalten reflektiere, merke ich, dass es mir oft nicht darum geht die Dinge zu benutzen oder zu besitzen, sondern darum sie zu kaufen. Ich möchte es vermeiden, dem altbekannten Shopping-Rausch zu verfallen und hinterher liegt alles nur rum und mein Interesse daran ist verflogen. 

Duftkerze

 

Passend zum Herbstbeginn habe ich mir eine Duftkerze ausgesucht, die nach Pfeifentabak („Warm Tobacco Pipe“) riechen soll. In erster Linie ist mir ihr eleganter Look aufgefallen. Als ich im Laden vor dem Regal stand, war es jedoch zunächst eine richtige Hass-Liebe. Ihr Geruch ist schon außergewöhnlich. Erst als ich ein paar Mal den Duft eingeatmet hatte, habe ich mich entschieden, ihn zu mögen. Mittlerweile finde ich, er lädt dazu ein, gemütliche Abende zu Hause zu verbringen. Ich bin mit dem Kauf sehr glücklich. 

 

 

Und außerdem freue ich mich sehr darüber, das schöne Gefäß weiter verwenden zu können, wenn die Kerze ausgebrannt ist. Zum Beispiel für meine aus Wachsresten selbst hergestellten Kerzen eignet es sich perfekt*

 

 

 

Frischhaltedosen

 

Außerdem habe ich mir noch diese zwei Dosen gekauft. Ich benutze in meiner Küche generell lieber Frischhaltedosen als Alu- oder Frischhaltefolie. Die erste ist eine Glasschüssel mit Plastikdeckel. Sie kann sogar im Ofen als Auflaufform eingesetzt werden und ist bis auf 400 Grad Celsius erhitzbar, was ich sehr praktisch finde.

 

 

Das zweite ist ein Lunchbox-Set bestehend aus vier Dosen, die beliebig miteinander kombinierbar sind. Auch hier habe ich mich ein bisschen in das schöne Design und die Pastellfarben verliebt. Da ich mir oft Essen mit in die Uni nehme, werden sie bei mir gut eingesetzt werden.

Hab noch einen gemütlichen Sonntag. Und beantworte mir gerne die Frage, ob ich öfter solche kleinen „New In“ Beiträge machen soll, in denen ich dir meine neue Shopping-Beute vorstelle. Vielleicht hast du ja auch Lust noch ein bisschen weiter im meinem Blog zu stöbern. Hier verlinke ich dir meine Gedanken über den Herbst: https://postvonjulia.de/der-herbst-ist-da

Und hier kannst du dir Input holen, um Motiviert durch den Herbst und Winter zu kommen, beim Start meiner Summertime Happiness Reihe:  https://postvonjulia.de/summertime-happiness-getrocknete-feigen

Aber vergesse dabei nicht heute wählen zu gehen. Ich selbst habe mein demokratisches Recht gleich heute Morgen wahrgenommen. 

Love, Julia

* https://utopia.de/ratgeber/kerzen-selbst-machen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.