No shit Geschenke schenken

Schenken ohne Konsumwahn & alternative Ideen

Dear you,

stell dir vor es ist der 23. Dezember. Gut organisierte Menschen haben zu diesem Zeitpunkt schon alle Geschenke besorgt. Jetzt gibt es aber auch die Fraktion, die erst auf den letzten Drücker hektisch in Richtung Kaufhaus oder Onlineshop aufbricht. Warum und wie auch immer du nach Geschenken suchst, dieser kleine Guide ist entstanden, um dich dabei zu unterstützen deinen Lieben eine wahre Freude zu machen. Denn das Besondere an diesen Geschenkideen ist der Nachhaltigkeitsgedanke.

Unüberlegter Konsum steht gerade in der Weihnachtszeit noch mehr auf der Agenda als sonst. Dagegen halten Trends wie Achtsamkeit, Minimalismus und Zero Waste. Ich finde diese Ansätze super. Denn Liebe und Zuneigung kann man einem Menschen auf sehr vielfältige Weise zeigen. Und ein im Weihnachtsstress schnell mitgenommenes Produkt ist vielleicht nicht immer der beste Weg dies zu tun.

Achtsamkeit

Was auch immer du verschenken möchtest – tue es mit Achtsamkeit. Dieser Rat ist die Basis aller noch folgenden Überlegungen. Denn ein schnell mitgenommenes weil von der Werbung angepriesenes Geschenk ist noch schlimmer, als gar nichts zu schenken. Nur das eigene Gewissen ist von solchen Geschenken beruhigt. Suche Geschenke so aus, dass sie wirklich Freude beim Empfänger oder der Empfängerin auslösen. Mich freut es immer am meisten, wenn ich das Gefühl habe, das Geschenk wurde individuell für mich ausgesucht. Dann ist weniger auch manchmal mehr.

Erlebnisse schenken

Schöne Erinnerungen sind ein sehr wertvolles Geschenk. Sie bleiben einem lange erhalten und machen von innen heraus glücklich. Mit Erlebnissen verschenkt man auch gleichzeitig Vorfreude und Erfahrungen, die vielleicht das ganze Leben lang erhalten bleiben. 

Wie wäre es zum Beispiel mit etwas Kultur? Musical-Karten, eine Ballett-Aufführung, ein Konzert oder Festival sind die Klassiker. Aber auch Karten für ein Sportevent, eine Comedy-Show oder einen Workshop können inspirieren und zusammenschweißen, wenn man es gemeinsam erlebt. Und nicht nur Omas und Opas freuen sich über einen Gutschein für ein Frühstück beim Lieblingsdorfbäcker oder eine Massage.

Oder wenn du lieber selbst aktiv wirst, sorge einfach selbst für ein bisschen Unterhaltung. Du kannst zum Beispiel ein selbstgemachtes 3-Gänge-Menü verschenken, mit dem du deinen Freundeskreis kulinarisch verwöhnst. Auch ein Ausflug ans Meer, in eine Stadt oder ein Camping-Trip kann mit den richtigen Vorbereitungen Freudentränen hervorrufen. Sei einfach kreativ und überlege dir, was der Person gefallen könnte.

Hilfe schenken

Was schenkt man Menschen, die schon alles haben oder es sich easy selbst kaufen könnten? Das frage ich mich mit meinem Studenten-Budget an mancher Stelle.

Ich habe zum Beispiel vorletztes Jahr meinen Schwestern, die sehr hundeverrückt sind, eine Patenschaft für einen Hund im Tierheim geschenkt. Eine kleinere Version aus der Kategorie Hilfe-Geschenke sind zum Beispiel die Armbänder von Weltfreund. Man spendet mit dem Kauf eines Armbands an einen guten Zweck, den man selbst auswählen kann. Es gibt bspw. Armbänder für Rettet die Elefanten, Anti-Kinderhandel oder gegen Tierversuche und noch viele weitere mehr. Gerade zu Weihnachten ist es leicht in Kontakt mit Hilfsorganisationen zu kommen. Warum nicht das Geld in solche Projekte stecken, statt das vierhundertste Paar Socken in Geschenkpapier einzuwickeln?

Weniger Verpackung

Womit wir auch schon bei der nächsten Sünde sind: Verpackungen. Sie sind einen Abend lang mehr oder weniger hübsch und erfüllen ansonsten keinen weiteren Sinn. Dafür kosten sie Ressourcen und bestehen wohl möglich noch aus Plastik, welches uns und unseren Planeten die nächsten Jahrhunderte belasten wird. Diese Kosten stehen in keinem Verhältnis zur vermeidlichen Freude. Doch es gibt dafür zwei einfache Lösungen: Entweder gar nicht verpacken (ist auch nicht schlimm) oder Zeitungs- und Geschenkpapier wiederverwenden. Wichtig ist es auch dies zu kommunizieren. Sag ruhig deinen Leuten, dass du kein Geschenkpapier haben willst. In meiner Familie hat sich das Zeitungspapier auf dem Geschenketisch schon ziemlich weit etabliert und alle finden es gut. Ein gutes Gewissen zu schenken ist nämlich viel wertvoller als glitzerndes Konfetti und bunte Schleifchen.

Nachhaltige Produkte

Auch viele Unternehmen springen auf den Nachhaltigkeitszug mit auf. Einige betreiben Image Green Washing, andere meinen es ernst und entwickeln tatsächlich innovative und nachhaltige Produkte. Gerade bei Geschenken will man ja eher nicht auf Second Hand zurück greifen, dann sind Unternehmen die eine ernsthafte Nachhaltigkeitsphilosophie verfolgen eine gute Quelle.

Bei Mode zum Beispiel gibt es mittlerweile einige Marken, die sich der Fast Fashion Industrie verweigern und trotzdem gut aussehen. Ich verschenke auch gerne Dinge von ganz kleinen Unternehmern und Unternehmerinnen, die sich gerade erst selbstständig machen. Eine gute Anlaufstelle um so jemanden zu finden ist zum Beispiel der Etsy Onlineshop oder Social Media. Es gibt viele Influencer, die eigene Produkte entwickeln und dabei Wert auf Nachhaltigkeit legen. Gerade Schmuck, Bücher und Kleidung sind verbreitet. Letztes Jahr habe ich zum Beispiel auch den Yoga-Kalender von Mady Morrison verschenkt.

Hier ein paar Anlaufstellen …

Kleidung (fair)

  • Melawear – nachhaltige Rucksäcke, Schuhe und mehr
  • Small tits club (Ines Anioli) – T-Shirts und Hoodies für mehr Selbstbewusstsein
  • Büffelhüfte (Silvi Carlsson) – Kleidung die bei Mädels mit Kurven besonders gut sitzt
  • ODERSO (Fynn Kliemann) – Hoodies und Beanies für Heimwerker und andere Menschen
  • High Feels (moinyamina) – Wunderschöne Barfußsandalen

Bücher

  • woodless – Notizbücher aus Steinpapier
  • reBuy – Bücher Second Hand

Wandkalender

  • Saisonkalender (Pia Kraftfutter) – Zeigt welches Futter gerade Saison hat
  • Spiritueller Wandkalender (Jacko Wusch) – Zeigt die Energie und Bedeutung jedes Monats
  • Yoga Kalender 2020 (Mady Morrison) – Auch für nächstes Jahr wird es ab Dezember wieder einen geben

Schmuck

  • Büffelhüfte (Silvi Carlsson) – Ringe und Ketten die dich immer an deine innere Stärke erinnern
  • Gypsy Girl (Jacko Wusch) – Ohrringe, Ketten und Ringe für Mädels die Freiheit und Mut im Herzen tragen

Inspirierende Internetartikel

  • 18 ausgefallene Geschenke, die Gutes bewirken (Utopia)
  • 19 nachhaltige Alternativen zu sinnlosen Weihnachtsgeschenken (Utopia)
  • Diese besseren Adventskalender sind bio, Fair-Trade, vegan & nachhaltig (Utopia)

Ich hoffe du hast jetzt vor Motivation und Inspiration glühende Wangen und richtig Lust auf nachhaltiges schenken, ganz nach dem Motto: Mehr Gedanken machen, weniger Konsum. Natürlich freue ich mich auch auf deine kreativen Geschenkideen in den Kommentaren. Eine entspannte Weihnachtszeit und ganz viel Freude mit deinen Lieben. Bis bald.

Love, Julia

WEITERLESEN

Mein konsumfreier Adventskalender aus dem letzten Jahr: https://postvonjulia.de/weihnachts-bucket-list

Hier gibt es Ideen für die Wunschzettel: https://postvonjulia.de/countdown-laeuft-wunsch-guide

Zum Vorlesen vor dem Kaminfeuer: https://postvonjulia.de/eine-weihnachts-kurzgeschichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.