Was Sternzeichen über dich aussagen

Und was nicht

Dear you,

heute geht es um ein Thema, das mich schon seit der Kindheit interessiert und inspiriert hat. Besonders jetzt im Herbst, wenn Halloween immer näher rückt und die Nächte länger werden, macht es mir wieder besonders Spaß mich mit mystischen Themen auseinander zu setzten. Ich will heute mit dir teilen, was Sternzeichen und Astrologie für mich bedeuten und wie mir das dabei geholfen hat mich selbst besser zu verstehen.

Astrologie aus meiner Sicht

Nicht umsonst habe ich mir mein Sternzeichen (eigentlich besser Sonnenzeichen) und mein Aszendent tätowieren lassen. Für Sternzeichen habe ich mich schon immer interessiert. Nicht in dem Sinne, dass ich alles glaube was da so behauptet wird, aber irgendwie hat es mich phasenweise immer wieder gefesselt zu lesen, wie ich oder andere nach dieser Theorie sein sollen und was davon passt oder was auch totaler Müll ist. Und es hat mir dabei geholfen, Vorgänge in mir mit Worten beschreiben zu können, die ich vorher nur wahrgenommen aber nicht ausdrücken konnte. Denn ob man Astrologie nun für Humbug hält oder nicht, die Persönlichkeitsbeschreibungen mittels Sternzeichen sind auf jeden Fall sehr inspirierend. Es ist einfacher zu sagen: „Das passt zu mir“ oder „Das passt nicht zu mir“ anstatt „Das bin ich“. Es ist einfacher abzugleichen anstatt ganz neu aufzustellen.

Mein Sternzeichen und seine Bedeutung

Warum habe ich mir mein Sternzeichen tätowieren lassen? Ich bin am siebzehnten April geboren und mein Sternzeichen ist somit Widder. Es ist das Zeichen, in dem die Sonne an meinem Geburtstag stand. Ich liebe wofür dieses Zeichen steht. Mut, Durchsetzungskraft, Eigenwilligkeit, Ehrlichkeit. Widder sind die Frühlingsgeborenen. Sie sind voller Impulsivität und streben mit kindlichem Selbstbewusstsein dem Neuem entgegen. Widder sind Kämpfernaturen. Sie brauchen den Kampf für das Gute. Das sind Eigenschaften, die ich in mir trage, an die ich mich aber gleichzeitig auch immer erinnern möchte, wenn ich mal durch schlechte Zeiten gehe.

Mein Aszendet und seine Bedeutung

Mein Aszendent ist Skorpion. Das Zeichen, das zum exakten Zeitpunkt der Geburt im Osthimmel aufgeht, ist der Aszendent und er ist in der Astrologie ein weiterer wichtiger Bestandteil des Geburtshoroskops und somit der individuellen Persönlichkeit. Du kannst dir deinen Aszendent übrigens ganz leicht im Internet ausrechnen lassen. Das Zeichen Skorpion ist im Gegensatz zum Widder dunkel, misstrauisch, emotional verletzlich und tiefgründig. Auch diese Züge kenne ich an mir und das entsprechende Tattoo erinnert mich daran diese zu akzeptieren ohne mich in ihren zu verlieren.

Was ist dein Sternzeichen?

Frage an dich!

Falls du dein eigenes Geburtshoroskop berechnen möchtest, kannst du das zum Beispiel hier tun. Das heutige Thema ist vielleicht nicht für jeden interessant. Aber ich hoffe ich konnte dir mit meinen Zeilen eine neue Perspektive eröffnen. Natürlich gibt es im Geburtshoroskop auch noch viele weitere Parameter, die ich hier nicht alle behandelt habe. Verrätst du mir dein Sternzeichen in den Kommentaren? Es würde mich sehr interessieren wer so alles meine Post ließt. Schreib auch gerne dazu, ob du findest, dass es zu dir passt oder ob du dich noch nie damit auseinander gesetzt hast.

Love, Julia

WEITERLESEN

Gemütliche Gruselstunden: https://postvonjulia.de/podcast-crime-special

Über das nackt sein: https://postvonjulia.de/gruende-nackt-zu-sein

Verluste verarbeiten: https://postvonjulia.de/umgang-mit-dem-tod

1 thought on “Was Sternzeichen über dich aussagen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.